Lohnsteuerkarten

Die Zuständigkeit für Lohnsteuerkarten ging 2011 von der Gemeinde Hohentengen am Hochrhein an das Finanzamt Waldshut-Tiengen über.

Die Lohnsteuerkarte 2010 war die letzte aus Papier, ab 2011 wurden keine Lohnsteuerkarten mehr verschickt. Der Grund hierfür ist das neue elektronische Verfahren zum Lohnsteuerabzug, das ab 2012 in vollem Umfang anläuft. Die Angaben auf der bisherigen Lohn­steuer­karte (Steuerklasse, Kinder, Freibeträge und Religionszugehörigkeit) werden in einer Daten­bank der Finanz­verwaltung zum elektronischen Abruf für die Arbeitgeber bereitgestellt und künftig als Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) bezeichnet.

Wer ist künftig für die Lohnsteuerdaten zuständig?

Bereits ab dem Jahr 2011 wird unmittelbar das zuständige Finanzamt der Ansprechpartner sein, wenn es um Auskünfte zu den gespei­cher­ten steuerlichen Daten sowie um deren Änderungen geht.  

Wo kann man sich weiter informieren?

Weiterführende Informationen zur elektronischen Lohnsteuerkarte stehen den Bürgern unter www.elster.de sowie in der vom Bundes­ministerium der Finanzen herausgegebenen Broschüre „Die elek­tro­nische Lohnsteuerkarte" zur Verfügung. Einzelfragen sind mit dem zuständigen Finanzamt zu klären.

Links:

Finanzamt Waldshut-Tiengen

www.elster.de

Weitere Anträge und Formulare für Steuerangelegenheiten finden Sie auf der Seite www.formulare-bfinv.de > Formularcenter > Formulare A – Z > Buchstabe L wie Lohnsteuer