Wärmeversorgung

Im Jahre 1997 fasste der Gemeinderat den Beschluss, den Bau einer Hackschnitzelheizung zum Betrieb einer Nah­wärme­ver­sorgung zu untersuchen. Es wurde ein Umwelt­verträglichkeits- und wirt­schaft­liches Gutachten erstellt.

Im Jahre 1998 wurde der Ausbau einer Nahwärmeversorgung realisiert. Die Heizung besteht aus einem Holzofen mit einer Leistung von 300 kW und einer Ölheizung zur Deckung des Spitzenbedarfs von 700 kW.

Preisblatt Nahwärmeversorgung

Tarifblatt Nahwärme PDF, 89,7 KiB