Corona-Pandemie - Inkrafttreten der Regelungen der Bundesnotbremse im Landkreis Waldshut am 26. April 2021


Information des Landratsamts Waldshut zum Inkrafttreten der Regelungen der Bundesnotbremse im Landkreis Waldshut ab dem 26. April 2021

Mit der aktuellen Änderung der Corona-Verordnung des Landes passt Baden-Württemberg die generellen Regelungen und die Notbremsen-Regelung an die bundeseinheitlichen Vorgaben des novellierten Infektionsschutzgesetzes des Bundes an.

Voraussetzung für die sogenannte „Bundesnotbremse“ ist das Vorliegen einer Inzidenz von mindestens 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ab dem 21.04.2021. Maßgeblich für die Feststellung sind die Veröffentlichungen durch das Robert-Koch-Institut (RKI).

Im Landkreis Waldshut treten die Regelungen der Bundesnotbremse erst ab dem 26.04. um 00:00 Uhr in Kraft, weil die 7-Tage-Inzidenz am 21.04. unter 100, nämlich bei 93,0 lag. Vom 22. bis 24. April lag sie wieder über der Schwelle von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, nämlich bei 111,7 am 22.04., bei 107,6 am 23.04. und bei 109,4 am 24.04. – maßgeblich sind die Zahlen des RKI, welche unter https://www.rki.de/inzidenzen für alle Landkreise zu finden sind.

Die bisherigen Landesregelungen wurden durch die Landesregierung ohne Übergangsfristen abgeschafft, weshalb im Landkreis Waldshut an diesem Wochenende – 24. und 25. April – die Ausgangsbeschränkungen der bisherigen Landes-Notbremse nicht mehr gelten.

Die öffentliche Bekanntmachung über das Inkrafttreten der Regelungen der Bundesnotbremse ab dem 26.04.2021 sehen Sie hier.

Eine Übersicht zu den aktuell gültigen Regelungen sowie Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung erhalten Sie unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/.

Zurück